Fucking Hell

Auf dem Parkplatz befindet sich ein großer grüner Penis zur Begrüßung. 
Das Fucking Hell Logo ist präsent in unterschiedlichen Formen. Luftballons, Banner, Aufsteller. 
Auf dem Parkplatz steht ein grün leuchtender Buick, auf dem sich ein Engel und ein Teufel befinden. 
Unter der Toreinfahrt, an der ein Banner hängt befindet sich die Kasse, die wie ein Höllentor aussieht, dahinter ein Sandstrand. Die Security steht dort zu zweit. Der Eintritt kostet 5 €. An der Kasse steht eine in grün gekleidete Hostess mit grünem Lippenstift, grünen Fingernägeln und einem grünem Lolly im Mund. Sie legt den Gästen mit einem leichten Kratzer an der Hand durch Ihre langen Nägel das grüne Armband/Seil um. Sie übergibt ein grünes Gewinnlos und eine grüne Maske mit den Worten: Für Momente, in denen Du Dich nicht traust!

An dem Sandstrand steht ein großer Doppeldeckerbus mit offenem Verdeck, in dem schon eine Handvoll Gäste bereits sitzen und ein Fucking Hell trinken. Draußen gibt es Fackeln, Liegestühle. Ein Sandstrand ist aufgeschüttet und ein Grill aufgestellt. Draußen hört man leise die Musik aus den inneren Räumen. 
Es ist ein ausgeglichenes Verhältnis zwischen Männern und Frauen. Die Altersspanne liegt zwischen 20 und 40 Jahren. 
Eine Hostess trägt eine Schulmädchenuniform und verteilt Give Aways.

Es gibt drei Eingänge. Einen in die Chill Out Area des Kellers, der zweite zur ersten Tanzfläche und der Dritte Eingang führt zur Garderobe und in den Tanzbereich im Keller.